öko-jordanien

 öko-jordanien

8 tage – 7 nächte

 

Tag 1 : Ankunft in Amman

Nach der Ankunft werden Sie am Flughafen von unserem Vertreter, der Ihnen bei Zoll- und Einwanderungsverfahren hilft, in Empfang genommen. Dann werden Sie zu Ihrem Hotel in Amman begleitet.

Tag 2 : Amman – Totes Meer – Wadi Mujib – Berg Nebo – Madaba

Nach dem Frühstück Transfer zum Wadi Mujib Naturschutzgebiet. Treffen mit dem lokalen Tourleiter und Trekking im Naturpark Wadi Mujib, in dem es das ganze Jahr über Wasser gibt. Der Fluss durch das Wadi Mujib wird von warmen Quellen gespeist. Anstrengender Anstieg durch das steinzeitliche Geröll-Flussbett über steile Schotterwege (Gehzeit 2 bis 3 Stunden), Abenteuerwanderungen am toten Meer Raum (396 m unter dem mittleren Meeresspiegel). Fahrt auf der “Königsstraße” Richtung Totes Meer. Der hohe Salzgehalt macht das Tote Meer zu einer natürlichen Quelle für Gesundheit und Schönheit und lässt Sie beim Baden an der Oberfläche treiben. Fahrt zum Berg Nebo. Hier soll die Stelle gewesen sein, von welcher Moses das „Gelobte Land” erblickte. Ankunft in Madaba und Übernachtung.

Tag 3: Madaba – Kerak – Dana

Nach dem Frühstück besuchen Sie die Stadt Madaba, “Stadt der Mosaike” bekannt. Heute ist Madaba besonders für seine wunderbare byzantinische Mosaiklandkarte aus dem 6. Jahrhundert n. Chr., die das gesamte Heilige Land mit Jerusalem als Mittelpunkt sowie zahlreiche Szenen aus dem Alten und Neuen Testament zeigt, bekannt. Die Landkarte wurde aus zwei Millionen Mosaiksteinen gelegt. Weiterfahrt entlang der Königsstrasse nach Kerak, wo Sie die Kreuzritterburg besichtigen. Unterwegs passieren Sie das Wadi Mujib, den Grand Canyon Jordaniens. In Kerak besichtigen Sie die Burg Kerak, dieein bekanntes Beispiel der Kreuzfahrerarchitektur ist, einer Mischung aus europäischem, byzantinischem und arabischem Stil. Ankunft in Dana, ein Naturschutzgebiet, Abendessen und Übernachtung.
Continue to Karak via Wadi Muijb and visit the great crusader castle of Kerak and proceed to Dana Nature Reserve for dinner and overnight.

Tag 4 : Dana – Feynan

Nach dem Frühstück begeben Sie sich auf den so genannten Feinan Trail, eine Wanderung durch das gesamte Wadi Dana. Auf dieser ca. 14 km langen und 5-7 Stunden dauernden Wanderung durchqueren Sie das Dana Natur-Reservat, ein wertvolles Schutzgebiet. Es besitzt zwei biogeographische Zonen, vier verschiedene Vegetationszonen und beherbergt eine bemerkenswerte Vielfalt unterschiedlicher Landschaften. Sie erleben die Vielfalt dieses Natur-Reservates und erhalten einen Einblick in das empfindliche Ökosystem der Region. Die Wanderung endet in Feynan, eine bekannte archäologische Ausgrabungsstätte. Übernachtung in der geschmackvollen Feinan Lodge. Hier gibt es keinen Strom und am Abend wird alles romantisch mit Kerzen und Öllampen beleuchtet.

Tag 5 : Feynan – Petra

Nach dem Frühstück Transfer nach Petra. Sie wandern auf Pferden mit lokalem Führer durch den „Siq“ und erreichen als ersten Höhepunkt das Schatzhaus. Eentdecken Sie das Theater, die Stadtanlage und die Königsgräber. Anschliessend Aufstieg zum “Ed Deir” (Kloster) – Gehzeit eine Stunde, + 200 Hm. Das Felsengrab, welches neben dem Al Khazneh (Schatzhaus) zu den schönsten Fassaden zählt, befindet sich auf einer Bergterrasse, die man nur über eine Felsentreppe im Wadi Qattar erreicht. Zurück ins Hotel und Übernachtung.

Tag 6 : Petra – Beida – Wadi Rum

Nach dem Frühstück fahren Sie nach klein-Petra, die Hauptstation der Karawanen im Nabatäerreich. Fahrt in die Wüstenlandschaft des Wadi Rums. Schmale Felsnadeln, spektakuläre Felsbrücken und leuchtend rote Granitberge ragen aus dem Wüstensand und verleihen dem sog. „Tal des Mondes” ein unverwechselbares Gepräge. Auf Ihrer Jeeptour ziehen weite Sanddünenfelder und raue Wüstentäler an Ihnen vorbei. Lassen Sie sich von der Stille und Einsamkeit dieser unberührten Landschaft in den Bann ziehen und genießen Sie die Nacht unter einem funkelnden Sternenhimmel mit beduinischen Tee. Abendessen im Camp und Übernachtung.

Tag 7 : Wadi Rum – Amman

Nach dem Frühstück setzen Sie die Erkundung der Wüstenlandschaft fort. Die Route wird von Ihrem Beduinen-Guide an die Kondition der Gäste angepasst und führt bei der ausgedehnten Variante in südlicher Richtung bis zur Felsenbrücke von Um Fruth und weiter zum Jebel Burdah. Von dort geht es wieder in nördlicher Richtung bis zum Siq Barraq, einer malerischen Schlucht. Rückkehr nach Amman und Übernachtung.

Tag 8 : Amman Rückreise

Nach dem Früstück Transfer zum Flughafen und Rückflug.